geschriebenes
Zurück

 

Du weisst, dass Du zu viel vorm Computer sitzt, wenn...

... Du auf die Frage wann Dein Bus fährt mit der Frage antwortest:
"16 oder 32 Bit-Bus?"

... Du anfängst Dinge hexadezimal zu zählen, auf die Art:
"0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, A, B, C...."

... Du im 256 Farben Modus träumst.

... Deine Frau sagt: "Wenn Du nicht sofort die verdammte Maschine abstellst, verlasse ich Dich", und Du daraufhin fragst, wie die "else"-Bedingung lautet.

... Du beim einschlafen denkst: sleep (8*3600); /* sleep for 8 hours */

... Du beim lesen eines Buches den Scrollbalken für die nächste Seite suchst

... Du mit Deinem Telefon die IP-Nummer Deiner Freundin wählst.

... Du im Fahrstuhl per Doppelklick das Stockwerk auswählst

... Du Deine Netzwerkadresse im Kopf hast, aber Deine Postanschrift über D-Info suchen musst.

... Du verzweifelt nach dem Icon suchst, um per Doppelklick Dein Schlafzimmerfenster zu öffnen

... Du Dich über einen Verrechnungsfehler auf dem Kontoauszug bei Deiner Bank beschwerst und Dir dann einfällt, dass Dein Gehalt nicht oktal sondern dezimal ausgezahlt wird.

... Du auf dem WC nach Entsorgung Deiner Mahlzeit nach dem Resetknopf suchst

Schneekoppewittchen und die sieben Fruchtzwerge

Es war Piemontkirschenzeit und der Tag begann mit Krönung Light. Auch im Hause von Kaiser, wo sich die böse Stiefmutter mal wieder in ihrem Cholesterinspiegel überprüfte. Dieser sprach zu ihr: "Du besitzt zwar immer noch die Kraft der zwei Herzen, aber Schneekoppewittchen hat dafür das volle Verwöhnaroma!" Das ärgerte die Stiefmutter ganz gewaltig und sie beschloss, einen Jägermeister auszusenden, um Schneekoppewittchen zu beseitigen.

Dieser ging mit Schneekoppewittchen in den Wald, damit ihn die Kräuterpolizei nicht ertappen konnte. Dort richtete er seinen Danone auf Schneekoppewittchen, um ihr die Kugel zu geben. Allerdings erwies sich der Jägermeister als kleiner Feigling, denn er hatte nicht den nötigen Mumm um sie zu erschießen. Das war ja schließlich auch nicht die feine Englische Art

Also sagte Schneekoppewittchen: "Merci!" und rannte zu den sieben Bergen in das Haus der sieben Fruchtzwerge. Die Fruchtzwerge waren aber gerade in ihrem Bergwerk in Villabajo, um Goldbären und Megaperls abzubauen.

Schneekoppewittchen dachte: "Die Freiheit nehm ich mir!" und machte sich sofort über den Müller-Milchreis und die Pepsi her. Danach fühlte sie sich so Bluna, dass sie sich erst einmal ins Bett legte. Es war After Eight, als die sieben Fruchtzwerge zurück in die Schwäbisch Hall traten. Sie schrien sofort tausend von Fragen, wie: "Wer hat von meinem Nutellachen gegessen?" und: "Wo ist der Deinhard?"

Dann entdeckten sie Schneekoppewittchen. Sie entschuldigte sich bei den sieben Fruchtzwergen und frage sie, ob sie bei ihnen wohnen dürfe. "Du darfst!", sagten die sieben Fruchtzwerge. Denn sie suchten schon seit langem eine Haushälterin und Schneekoppewittchen hatte ohne Zweifel die schlaue Art zu waschen.

So verging die Zeit, und als der Bergfrühling kam, schaute die Stiefmutter wieder in ihren Cholesterinspiegel. Der sagte wieder: "Du besitzt zwar immer noch die Kraft der zwei Herzen, aber aus Schneekoppewittchens Aromaporen dringt immer noch das volle Verwöhnaroma!" Also fasste sich die Stiefmutter ein Milkaherz und verübte drei Anschläge. Der dritte traf mitten in Schneekoppewittchens Karamelkern. Die Stiefmutter hatte ihr nämlich einen vergifteten Bratapfelkuchen von Koppenrath und Wiese gegeben und Schneekoppewittchen fiel sofort in einen Früchtetraum von Ehrmann.

Als die sieben Fruchtzwerge aus Villabajo zurück kamen, legten sie Schneekoppewittchen in eine Frischebox. Da kam plötzlich ein Schokoprinz, der goldene Erdnusslocken hatte und dem die Prinzenrolle wie auf den Leibnitz geschrieben war. Er beugte sich über Schneekoppewittchen und gab ihr mit Blistexlippen einen Negerkuss.

Schneekoppewittchen erwachte durch das Ferrero Küsschen sofort aus ihrem Früchtetraum von Ehrmann und dachte sich: "Keiner macht mich mehr an!"
 

IQ - Test

Die Fragen:

1. Du bist nicht mein Bruder, Du bist nicht meine Schwester, aber trotzdem ein Kind meiner Eltern. Wer kann das sein?

2. Wenn man um 8 Uhr zu Bett geht, den Wecker stellt und um 9 Uhr aufsteht, hat man wieviele Stunden geschlafen?

3. Einige Monate haben 30 Tage, andere 31 Tage. Wieviele haben 28 Tage?

4. Wenn Du ein Streichholz mit Schachtel besitzt und einen dunklen Raum betrittst, in dem sich eine Karbidlampe, eine Öllampe und ein Holzofen befinden - was zündest Du zuerst an?5. Wieviele Geburtstage hat ein normaler Mensch?

6. Ein Arzt gibt jemanden 3 Tabletten und sagt ihm: "Nehmen Sie alle halbe Stunde eine". Wie lange reichen die Tabletten?

7. Ein Mann hat ein viereckiges Haus. Jede Seite zeigt nach Süden. Ein Bär kommt vorbei. Welche Farbe hat der Bär?

8. Welche Worte stehen auf dem Rand eines 5 DM-Stückes?

9. Man teile 30 durch 1/2 und zähle 10 dazu. Ergebnis?

10. Ein Bauer hat 17 Schafe. Alle außer 9 Sterben. Wieviele hat er noch?

11. Ein Archäologe behauptet, eine Goldmünze mit der Prägung 46 v.Chr. gefunden zu haben. Kann man ihm glauben?

12. Wieviele Tiere jeder Art hat Moses mit in die Arche genommen?

13. Was war am 06.12.1933?

14. Ist es in Tschechien erlaubt, daß ein Mann die Schwester seiner Witwe heiratet?

15. Kann ein Mann, der westlich von New York lebt, westlich vom Mississippi begraben sein?

16. Du bist mein Sohn, ich aber nicht Dein Vater. Wer sagt das?

17. Erhält ein Nachtwächter, der am Tage stirbt, Rente?

18. Gibt es den 17.Juni auch in England?

Die Antworten

1. Ich

2. Eine Stunde

3. Alle

4. Streichholz

5. Einen

6. Eine Stunde

7. Weiss (Nordpohl)

8. Einigkeit und Recht und Freiheit

9. siebzig

10. neun

11. Nein, wie hätten die Menschen wissen können, daß sie vor Christus lebten?

12. Keines, Noah war es

13. Nikolaus

14. Unmöglich, da er ja tot ist

15. Nein, er lebt ja noch

16. Die Mutter

17. Nein, da er ja tot ist

18. Ja

 

 

  Sind wir noch zufrieden?

 

Wir haben größere Häuser, aber kleinere Familien,
   mehr Bequemlichkeit, aber weniger Zeit,
   mehr Wissen, aber weniger Urteilsvermögen,
   mehr Experten aber größere Probleme.

   Wir rauchen und trinken zu viel,
   lachen zu wenig, fahren zu schnell,
   regen uns unnötig auf, sehen zu lange fern,
   stehen zu müde auf, lesen zu wenig,
   denken zu selten vor, halten keine Zwiesprache mehr.

   Wir haben unseren Besitz vervielfacht,
   aber unsere Welt reduziert.
   Wir wissen, wie man den Lebensunterhalt verdient,
   aber nicht mehr wie man lebt.
   Wir haben dem Leben Jahre hinzugefügt,
   aber können wir den Jahren auch Leben geben?

   Wir kommen zum Mond,
   aber nicht mehr zu der Tür des Nachbarn.
   Wir haben den Weltraum erobert,
   aber nicht den Raum in uns gefüllt.
   Wir können Atome spalten,
   aber nicht unsere Vorurteile.

   Es ist die Zeit, in der es wichtiger ist,
   etwas darzustellen als zu sein.
   Wo moderne Technik einen Text wie diesen
   in Windeseile in alle Welt tragen kann,
   und wo wir die Wahl haben:

 

Etwas zu ändern ...
                      
...oder diesen Text ganz schnell zu löschen.

 

Interview mit Gott

Ich träumte, ich hätte ein Interview mit Gott

" Du möchtest also ein Gespräch mit mir?" fragte Gott
"Wenn Du die Zeit hast", sagte ich.
Gott lächelte.
"Meine Zeit ist die Ewigkeit"
"Welche Fragen würdest Du mir gerne stellen?"
"Was erstaunt Dich am meisten an den Menschen?"
Gott antwortete....
"Dass sie der Kindheit überdrüssig werden.
Sich beeilen, erwachsen zu werden, um sich dann danach zu sehnen, wieder Kinder sein zu können."
"Dass sie um Geld zu verdienen ihre Gesundheit auf's Spiel setzen und dann ihr Geld ausgeben, um wieder gesund zu werden."
"Dass sie durch die ängstlichen Blicke in ihre Zukunft das Jetzt vergessen, so dass sie weder in der Gegenwart, noch in der Zukunft leben."
"Dass sie leben, als würden sie niemals sterben, um dann zu sterben, als hätten sie nie gelebt."
Gott nahm meine Hand und wir schwiegen gemeinsam eine Weile Dann wollte ich wissen...
"Was möchtest Du, dass Deine Kinder lernen?"
Gott antwortete mit einem Lächeln.
"Dass man niemanden veranlassen kann, jemanden zu lieben, sondern zulassen darf, geliebt zu werden."
"Dass es nicht förderlich ist, sich mit anderen zu vergleichen."
"Dass eine "reiche" Person nicht jemand ist, der/die das meiste hat, sondern vielleicht das wenigste braucht."
"Dass es nur einige Sekunden braucht, einem Menschen tiefe Wunden zuzufügen, jedoch viele Jahre, diese wieder zu heilen."
"Dass Vergebung durch gelebtes Vergeben geschieht."
"Dass es Menschen gibt, die sie tief und innig lieben, jedoch nicht wissen, wie sie ihre Gefühle ausdrücken können."
"Dass zwei Menschen dasselbe betrachten können und es unterschiedlich sehen."
"Dass es manchmal nicht genug ist, Vergebung zu erhalten, sondern sich selbst zu vergeben."
"Und dass ich hier bin......immer."

 

 

Nachgedacht

Neulich fragte mich eine junge Frau, wie es denn wäre alt zu sein. Erst musste ich schlucken, denn ich fühle mich gar nicht alt. Als sie meine Reaktion sah, war es ihr peinlich, aber ich erklärte ihr, ich werde mich mit der Frage beschäftigen und ihr Bescheid sagen.

Ich empfinde Alter als ein Geschenk. Ich bin jetzt endlich, das erst Mal in meinem Leben, der Mensch der ich immer sein wollte. Nein, nicht mein Körper! Manchmal verzweifele ich an ihm, aber … ich quäle mich nicht mehr deswegen.

Ich würde niemals meine geliebte Familie, meine erstaunlichen Freunde, mein wunderbares Leben für weniger Falten, weniger graue Haare oder einen flachen Bauch eintauschen. Ich bin älter geworden, ich bin aber auch netter zu mir geworden und weniger kritisch. Ich wurde mein eigener Freund. Ich meckere nicht mehr mit mir, weil ich doch noch einen Keks mehr esse oder weil ich mein Bett nicht mache oder weil ich irgendetwas Kitschiges gekauft habe, was ich doch nicht brauche, nur weil es so toll aussieht. Ich bin berechtigt zuviel zu essen, unordentlich zu sein und auch etwas schrullig zu sein. Es sind schon zu viele Menschen gegangen, bevor sie verstanden haben welchen großen Frieden es bring, wenn man älter wird.

Wen geht es was an, wenn ich bis 4 Uhr lese und dafür bis mittags schlafe? Ich tanze voller Freude zur Musik der 60er und 70er Jahre und weine trotzdem noch dem süßbitteren Schmerz der verlorenen Liebe von damals nach – wenn ich will!

Ich weiß ich bin manchmal vergesslich. Auf der anderen Seite, so ist auch einiges aus meinem Leben vergessen und ich erinnere mich aber hoffentlich an die wichtigen Dinge. Sicher, durch all die Jahren habe ich schon ein gebrochenes Herz. Wie soll es aber auch anders sein? Man verabschiedet sich von geliebten Menschen oder sieht einen geliebten Menschen leiden – aber, ein gebrochenes Herz gibt auch Kraft und Verständnis und Mitgefühl. Ein ungebrochenes Herz ist steril und wird nie erfahren wie gut es tut unvollkommen zu sein.

Ich bin froh lange genug zu leben das mein Haar grau werden kann und sich all meine Lachfalten in mein Gesicht eingraben können. So viele haben zuwenig gelacht in ihrer Zeit und hatten nicht die Chance das ihr Haar grau werden konnten. Ich kann „ja“ sagen und dazu stehen und kann auch „nein“ sagen und auch dazu stehen. Es ist einfacher positiv zu sein, wenn man älter wird. Man denkt weniger darüber nach was die anderen denken. Man hinterfragt sich weniger und hat das Wissen erworben auch Fehler zu machen und deswegen gelassener zu sein.

Also – um die Frage zu beantworten, ich bin gerne alt! Es befreite mich. Ich bin froh über den Menschen der ich geworden bin. Ich werde nicht immer leben, aber solange ich hier bin, möchte ich nicht viel Zeit damit verbringen zu diskutieren was hätte sein sollen oder mich zu sorgen was werden wird. Das erste Mal in meinem Leben habe ich genug gute Gründe alles zu tun, was ich tun möchte. Wenn ich den ganzen Tag Spiele am Computer spielen möchte, auf der Couch liegend alte Filme ansehen möchte, na und - ich habe das Recht dazu!!!! Ich habe gerne für andere gesorgt, jetzt habe ich das Recht egoistischer zu sein OHNE schlechtes Gewissen.

Manchmal tun mir die Jüngeren leid. Sie wachsen in einer anderen Welt wie ich auf. Wir hatten noch Angst vor dem Gesetz, waren respektvoller zu Menschen, besonders den älteren. Es war nicht notwendig für mich eine Vulgärsprache zu benutzen um mich auszudrücken und verstanden zu werden. Und auch sie werden eines Tages älter.
Autor unbekannt

Im Leben gibt es Momente...

Im Leben gibt es Momente, 

in denen Dir jemand so sehr fehlt, dass du in aus

deinem Traum nehmen würdest,

um ihn fest zu umarmen!

 

 

 

Wenn sich eine Tür Richtung Glück schließt,

öffnet sich eine andere,

Aber wir bleiben stehen und starren die

geschlossene Tür so lange an,

Dass wir die für uns bereits geöffnete Tür nicht bemerken

 

 

Interessiere Dich nicht für das Aussehen, es kann täuschen.

Interessiere Dich nicht für Reichtum, es wird sich auflösen

Suche jemanden, der Dich zum Lächeln zwingt.

Denn oft reicht ein einfaches Lächeln aus

Um den dunkelsten Tag zu erhellen.

Suche jemanden,  der dein Herz zum Lachen zwingt.

 

 

Träume, was du träumen möchtest;

Geh dorthin, wo du willst;

Versuche derjenige zu sein, der Du wirklich sein willst

Denn das Leben ist nur eins,

Und Du hast nur eine Gelegenheit, die Dinge zu tun,

die Du tun willst.

 

 

Ich wünsche Dir in Deinem Leben viel Glück, damit es Dir gut geht;

Viele Prüfungen, um stark zu bleiben

Tränen, um menschlich zu bleiben

die Hoffnung, Dein Glück zu finden

 

 

Diejenigen, die glücklich sind, müssen nicht

Immer das beste haben;

Sie versuchen aber, aus dem,

was sie auf  ihrem Weg finden, das Beste zu machen

 

Die wunderbarste Zukunft, wird immer von

der Notwendigkeit abhängen,

die Vergangenheit zu vergessen;

Du kannst in deinem Leben nur vorwärts kommen,

wenn du  vergange Fehler, und ein Herz, das Schmerzen hat,

 überwunden hast.

 

als du geborgen wurdest, hast du geweint

Und alle um dich herum haben gelächelt

Lebe Dein Leben bis zum Schluß so, dass

Du immer lächeln wirst, auch wenn

Die anderen weinen.

 

 

Das Leben misst sich nicht in Atemzügen,

sondern in Momenten, die Dir den

Atem geraubt haben!

 

 

 

Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!